It´s a state of mind…

Sawyer Squeeze Wasserfilter

Wasser ist Leben, Wasser ist überlebenswichtig. Aber das Wasser muss sauber und trinkbar sein. Bei Wasserfiltern denkt jeder an die selbstgebauten 3-Lagen-Filter oder herkömmliche Pump-Filter. Eine weitere Methode ist das Wasser per Chemikalien aufzubereiten. Aber jedes Mal kommt einem auch ein ungeheurer Aufwand, lange Wartezeiten und unsichere Wasseraufbereitung in den Sinn.

Muss nicht sein:

IMG_2666

Der „Sawyer Squeeze“ ist zu all dem eine echte Bereicherung und sollte in keinem Survival-Kit und auf keiner Tour fehlen.

Kai Sackmann hat ein ausführliches Video zum „Sawyer Squeeze“ gemacht, das wirklich alle Fragen beantwortet:

Ich bin, ebenso wie Sacki, begeistert vom Filter und kann jedem das Teil nur wärmstens ans Herz legen.
Das Video ist sehr ausführlich, es gibt also kaum noch was zu ergänzen.

IMG_2671

Platypus Trinkflaschen passen ebenso an das „Sawyer Squeeze“ Gewinde. Die Sawyer Kunststoffflaschen sind ebenso stabil wie die von Platypus (vielleicht sogar stabiler).

IMG_2677

IMG_2683

Außerdem gibt es ein „Adapterkit“, um den „Squeeze“ direkt an eine Trinkblase anzuschließen. Auch hierzu ein Video von Kai Sackmann:

Bei der aktuellen Squeeze-Version ist im Übrigen ein Trinkschlauchadapter direkt dabei (allerdings kein „Durchlaufadapterstück“ für die andere, also „saubere“ Seite).

IMG_2669

Im Feld schaut das ganze dann so aus:

IMAG1918

Wir befinden uns irgendwo im nirgendwo (in DEU zugegebenermaßen schwer zu finden, aber wo es Lüchse und Auerhähne gibt, gibt es schon mal keine bzw. wenige Menschen).IMAG1912

Wir sind auf der Suche nach Wasser. Das gestaltet sich (in diesem Fall) relativ einfach: Ab in eine Senke, dem plätschern nach, den Berg aufsteigend. Und schon haben wir unsere Wasserquelle gefunden: Ein kleines Gebirgsbächlein im Winter. Trotzdem nochmal prüfen, ob am Bächlein nicht irgendas faul ist. IMAG1916

Flasche Auffüllen, abtrocknen, an den Sawyer Squeeze anschließen und trinken. (Achtung: Kleine Schlücke, etwas im Mund behalten, um das Wasser aufzuwärmen).

IMAG1915

Der „Squeeze“ passt im übrigen, inkl. der drei Flaschen, in einen Tactical Tailor Vertical Utility Pouch (Horizonal natürlich auch). Er ist somit im Survival Kit auch keine große Platzverschwendung. Rein damit!

ACHTUNG: Temperaturen unter 0° C Grad darf der Filter nicht ausgesetzt werden, da sonst das Restwasser im Filter frieren kann und die feine Wabenstruktur sprengen kann. Damit kann nicht mehr garantiert werden, dass der filter alles herausfiltert. Deshalb sollte der Filter bei kühleren Temperaturen um den Gefrierpunkt unbedingt am Körper getragen werden!

Den „Squeeze“ und weiteres Zubehör wie die Trinkblasen-Adapter gibt es direkt beim EU-Vertrieb von Sawyer für 58 Euro zzgl. Versand.

Nachtrag: Der Sawyer 131 Filter ist nicht mehr verfügbar. Stattdessen wird er durch den Sayer Squeeze S129 ersetzt. Selber Filter, aber anstatt 3 Wasserbags, nur noch einer. Dafür günstiger und am Layout des Filters wurde etwas rumgeschraubt. Sacki hat auch hierzu ein kleines Video gemacht.

Wer Interesse am „alten“ Modell Sawyer Squeeze 131 für 55 Euro hat, kann Kontakt per Kontaktformular aufnehmen. Nur solange der Vorrat reicht!

Stay in the fight – and stay hydrated!

 

copyright by paragreen
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.